Über Uns

Menschenwürde hat Priorität vor Geld

Über uns

Wenn auf Menschen geschossen werden, wenn alte Leute oder Kinder ihr Heim verlieren weil Geldforderungen im Spiel sind so ist das gegen das Menschenrecht

Unser Anliegen

Geld und daraus resultierende Repressalien haben mit Menschenrecht und Menschenwürde absolut nichts zu tun.

Geld ist ein juristischer und mathematischer Taschenspielertrick, welcher es ermöglicht aus Menschen Knechte und Sklaven zu generieren

Rechtswissenschaft ist eine Wissenschaft welche zu 99 % dazu dient aus Menschen eben dieses aus Nichts entstandene Geld herrauszupressen und es anderen zu verschaffen. Die Menschlichkeit bleibt dabei auf der Strecke. Es gibt im Grundgesetz keinen Artikel auf den sich ein Jurist berufen könnte wenn es um Geld geht. Somit sind alle diese Gesetze und Verordnungen gegen das Grundgesetz. Art.20 GG wurde schleichend ausgehöhlt; kein Angehöriger des deutschen Volkes will doch diese "gesetzlichen" Repressalien wie sie auf "Neuigkeiten" beschrieben und belegt sind. Solche perversen Auswüchse eines unbeaufsichtigten Rechtssystems sind nur möglich wenn Juristen ohne Kontrolle agieren können. Unser Anliegen ist alle Gesetze und Verordnungen durch eine Ethikkommission auf Menschlichkeit überprüft werden. Hierbei ist besonders zu beachten das ALLE Repressalien wegen Geld oder Geldforderungen unbedingt außer Kraft zu setzen sind. Geld ist eine fiktive Sache die nicht zum Schaden von Menschen eingesetzt werden darf.

Was ist Geld?

Ich will hier kein Referat halten über Geldschöpfung

Es gibt eine Menge Fachleute welche es genau und besser erklären können

Hierzu habe ich einige Links eingesetzt.

Einfach mal lesen und sich dann eine eigene Meinung bilden.

Geldschöpfung

 

Geld-/Giralgeldschöpfungsmultiplikator heißt: Geschäftsbanken (also nicht die nationalen Zentralbanken) sind nur zu einem bestimmten Umfang zur Geldschöpfung in der Lage. Denn für die Geldschöpfung benötigen sie Geld von ihrer Zentralbank. Das Wievielfache an Geld die Banken aus Zentralbankgeld schöpfen können, beschreibt der Geld-/Giralgeldschöpfungsmultiplikator.

 

Geldschöpfungsmultiplikator Genossenschaft Beispiel: Huber zahlt bei der Bank A 10.000 DM ein. Um dem Bargeldbedarf der Kundschaft genügen und die Mindestreservepflichten bei der Bundesbank erfüllen zu können, legt Bank A nun 2.000 DM auf die Seite. Mit den verbleibenden 8.000 DM gewährt sie ihrem Kunden Werner Kohl einen Kredit. Damit kann Gockel seine Schulden hei Murks begleichen. Er zahlt die 8.000 DM auf Murkss Konto bei Bank B ein. Bank B behält hiervon 1.600 DM ein. Mit den restlichen 6.400 DM gibt sie Willi Petersen einen Kredit. Petersen kann damit ... Wie leicht ersichtlich ist, können die Banken aus einer einmaligen Zahlung – in unserem Beispiel: 10.000 DM – ein Vielfaches (dies ist der Geldschöpfungsmultiplikator) an neuem Geld schaffen. Hier sind es 14.400 DM (8.000 DM plus 6.400 DM).

 

http://homepage.univie.ac.at/christian.sitte/PAkrems/zerbs/volkswirtschaft_I/beispiele/inf_b01.html

Hier ist es grafisch gut erklärt.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftswissen/geldschoepfung-wie-kommt-geld-in-die-welt-11637825.html

Hier wird erklärt wie Geld aus NICHTS entsteht ( und dann Menschen in Not und Elend stürzt)

https://www.openpetition.de/petition/online/bankenwesen-geldschoepfung-durch-den-staat

Dies mal sorgfältig lesen; wenn diese Geldschöpfung durch den Staat geschieht sind Steuern fast unnötig.